Koller

Wir sind die erste Adresse in Krankenhausfragen

Nikolaus Koller, Präsident

Bundeskonferenz der Krankenhausmanager Österreichs


Logo AT

BUKO-Österreich
Burgenland

Burgenland
Kärnten

Kärnten
Niederösterreich

Niederösterreich
Oberösterreich

Oberösterreich
Salzburg

Salzburg
Steiermark

Steiermark
Tirol

Tirol
Vorarlberg

Vorarlberg
Wien

Wien
Logo ÖIK

ÖIK

Frohe Weihnacht
und alles Gute für 2018
ChrismasTree

.

Händehygiene

Bis zu 700.000 Deutsche stecken sich im Jahr mit Krankenhauskeimen an, die häufig über die Hände übertragen werden. Da die in Krankenhäusern aber ungenügend desinfiziert werden, hat Maik Gronau ein Messgerät entwickelt. Es überprüft, wie oft die Desinfektionsmittel-Spender betätigt werden, und schickt die Daten an den Chefarzt.  > mehr        SPIEGEL       WATSON   

UKH Steiermark

Die beiden Unfallkrankenhäuser Graz und Kalwang werden organisatorisch zusammengelegt - dadurch entsteht das größte Traumazentrum des Landes so die AUVA.   ORF      AUVA   

Krankenhaus-Vertrauensindex (KHVI)

Der imh Krankenhaus‐Vertrauensindex (KHVI) gilt als Maßstab für das Vertrauen, das Krankenhausmitarbeiter in Leistungen des eigenen Hauses haben. Das lässt Rückschlüsse auf die Qualität der Krankenhaus‐Dienstleistung zu und kann als zusätzliche Kennzahl und als zusätzlicher Qualitätsindikator im Gesundheitswesen herangezogen werden. Die befragten Personen sind am ehesten in der Lage, qualitative Entwicklungen ins Positive oder Negative zu beurteilen. >  KHVI

Gesundheitsreform

Kürzlich wurden Arbeitsprogramme für die Gesundheitsreform beschlossen. Die sogenannten Landeszielsteuerungsübereinkommen gelten für den Zeitraum 2017 bis 2021 und umfassen Maßnahmen, die einerseits das Gesundheitssystem nachhaltig sichern und andererseits die Gesundheit der Bevölkerung verbessern sollen. Ein Ziel ist, die Primärversorgung aufzubauen und die Versorgung zu optimieren.
      Wien          

Taskforce Gesundheit

"... neu denken!" – das hat sich eine Runde von renommierten ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitssystems als Motto genommen. Die gesammelten Ideen sind nun im gleichnamigen Manifest gebündelt. > Manifest 

Lob und Tadel für Österreich

Das österreichische Gesundheitssystem ist im EU-Vergleich teuer und fragmentiert. Zu diesem Schluss kommt der Österreich-Teil des „State of Health in the EU“-Berichts, den die EU-Kommission vorstellte. Der Bericht sieht Raum für Einsparungen. Als weiteres Problem ortet der Bericht die aufgeteilte Zuständigkeit zwischen Bund und Ländern.
ORF          Länderbericht Österreich   

Wien KH-Nord: Informationen zur aktuellen Berichterstattung

"Im Hinblick auf die mediale Berichterstattung rund um den Rechnungsrohhofbericht zum Krankenhaus Nord nutzt die Führung des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) die Gelegenheit, um zu einigen kolportierten Sachverhalten Stellung zu beziehen." > mehr  

Vernichtende Rechnungshofkritik

Obwohl der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) als Bauherr immer wieder betonte, dass das Krankenhaus-Nord "auf Schiene" sei, stellte der Rechnungshof Planungsmängel, Bauverzögerungen und Kostenexplosion sowie mehr als 8.000 Mängel fest. Und noch schlimmer "es fehle (Anm. im KAV) am Know-how für ein solches Projekt". Mittlerweile wurden alle  projektverantwortlichen "Generaldirektoren" und die politisch verantwortliche Gesundheitsstadträtin "ausgetauscht".
ORF     Der Standard    Kurier    Krone    
ORF: Kosten verdoppelt
hof festgestellt haben. Zudem fehle es am Know-how für ein solches Projekt. Fehler seien passiert, räumt Stadträtin Frauenberger erstmals ein - derstandard.at/2000068209187/Rechnungshofbericht-Offenbar-mehr-als-8-000-Maengel-bei-Spital-NordMehr als 8.000 Mängel soll der Rechnungshof festgestellt haben. Zudem fehle es am Know-how für ein solches Projekt. Fehler seien passiert, räumt Stadträtin Frauenberger erstmals ein - derstandard.at/2000068209187/Rechnungshofbericht-Offenbar-mehr-als-8-000-Maengel-bei-Spital-Nord

High-Tech Simulationszentrum

Kürzlich wurde in Zusammenarbeit mit dem Niederösterreichischen Zentrum für Medizinische Simulation und Patientensicherheit im Wiener KH-Nord ein Notfall geprobt. Das in Fertigstellung befindliche KH verfügt auf insgesamt 1000 Quadratmeter über ein hochmodernes Simulationszentrum mit OPs. > mehr 

Krankenkassen

„Fusionen von Kassen könnten teuer werden” Hauptverbandspräsident Alexander Biach im Interview im medianet.
ORF        Die Presse         Der Standard    

zum Archiv
  • Burgenland

    Ing. Johann Nestlang

    Arbeitsgemeinschaft der Krankenhausmanager des Burgenlands

  • Kärnten

    Mag. Walter Pansi

    Arbeitsgemeinschaft der Leiter öffentlicher Krankenanstalten Kärntens

  • Niederösterreich

    Mag.
    Franz Huber

    Arbeitsgemeinschaft der wirtschaftlichen Leiter der niederösterreichischen Landeskliniken

  • Oberösterreich

    Dipl. KH-Betriebswirt
    Hermann Ganhör, PMPH

    Vereinigung der Krankenhausdirektoren Oberösterreichs

  • Salzburg

    Mag. Gerald Heitzenberger

    Arbeitsgemeinschaft der Salzburger Krankenhausmanager

  • Steiermark

    Mag. Gebhard Falzberger

    Vereinigung der Krankenhausdirektoren Steiermarks

  • Tirol

    Mag. Dr.Dr. Wolfgang Markl, MSc.

    Arbeitsgemeinschaft der Verwaltungsleiter öffentlicher Krankenanstalten Tirols

  • Vorarlberg

    Mag. Ing. Helmut Fornetran

    Arbeitsgemeinschaft der Verwaltungsdirektoren Vorarlberger Krankenhäuser

  • Wien

    Wilhelm Strmsek, OAR, MAS

    Arbeitsgemeinschaft der Krankenhausmanager Wiens

last update 14.12.2017

GWK Wien

OÖ1

EAHM2017

 IHF

 

Hope

 BMh