Koller

Wir sind die erste Adresse in Krankenhausfragen

Nikolaus Koller, Präsident

Bundeskonferenz der Krankenhausmanager Österreichs


Logo AT

BUKO-Österreich
Burgenland

Burgenland
Kärnten

Kärnten
Niederösterreich

Niederösterreich
Oberösterreich

Oberösterreich
Salzburg

Salzburg
Steiermark

Steiermark
Tirol

Tirol
Vorarlberg

Vorarlberg
Wien

Wien
Logo ÖIK

ÖIK

Willkommen auf unserer Homepage

 BUKOnews

.

Paukenschlag in Wien

Die Stadt Wien trennt sich vom Generaldirektor des Krankenanstaltenverbundes (KAV) Udo Janßen. Die neue Wiener Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger begründete dies mit
"... Vertrauensverlust" und weiter, "Janßen sei ab sofort vom Dienst freigestellt, nun gehe es darum, die Auflösung des Vertrags, der noch bis 2019 gelaufen wäre, zu verhandeln." ORF
"Darum wurde Janßen gefeuert" (Heute)
"Ärzte bejubeln Trennung von KAV-Chef Janßen" (Standard)
"Zu viele Skandale: Wiens KAV-Chef musste gehen" (Kronen Zeitung)

... auch das ist Österreich

Überfüllte Arztpraxen sind keine Seltenheit. Jungärzte wollen keine Ordinationen mehr übernehmen - besonders schwierig ist es auf dem Land. In Großpetersdorf im Bezirk Oberwart ist eine Kassen-Stelle für den praktischen Arzt seit eineinhalb Jahren unbesetzt. > ORF/Bgld 
Anders im oberösterreichischen Ohlsdorf (Bezirk Gmunden), wo man zwar einen Gemeindearzt hat, der jedoch durch die Neueröffnung einer Apotheke seine Hausapotheke schließen muss. Damit verliert er die Hälfte der Einnahmen ohne die er seine Ordniation nicht mehr betreiben kann. Wenn das passiert, hat Ohlsdorf dann eine Apotheke, aber keinen Hausarzt mehr ...  > ORF/OÖ

Die Gesundheitsreform hat nichts verändert

Der Rechnungshof (RH) hat sich einmal mehr der unübersichtlichen Finanzierungsstrukturen im heimischen Gesundheitswesen angenommen. In einem Bericht weist er darauf hin, dass auch die Gesundheitsreform im Jahr 2013 nichts an den zersplitterten Kompetenzen verändert hat. > Presse  

ÄK hofft bei Gesundheitsreform auf Rendi-Wagner

Die Regierung fordert im Regierungsprogramm 2017/18 die Errichtung von zumindest 75 Primärversorgungszentren bis 2020. Kürzlich legten die Gesundheitsreferenten der Bundesländer bei ihrer Konferenz in Innsbruck ein gemeinsames Bekenntnis zur neuen Primärversorgung (PHC-Gesetz) ab. > Tiroler Tageszeitung)
Eine Verbesserung der med. Versorgung im niedergelassenen Bereich und damit Entlastung der Spitalsambulanzen ist das Ziel.

Schwer zu verstehen ist, dass die ÄK-Spitze, deren Ziel ja die bestmögliche med. Versorgung sein sollte, dagegen mobilisiert. ÄK-Vize Steinhart wünscht sich, dass Rendi-Wagner die Probleme antizipiert und einen gemeinsamen Weg sucht. Für den Fall, dass man sich doch nicht einigen kann, schließt er aber auch neue Proteste nicht aus. "Wenn es sein muss", sei die Ärztekammer dazu bereit. > Salzburger Nachrichten

Strahlentherapie

Nach massiver Kritik an den überlangen Wartezeiten zur Strahlentherapie werden in Wien zwei neue LINAC-Zentren in Betrieb gehen. Der Wiener Krankenanstaltenverbund wird nach Fertigstellung dann 15 Geräte im Einsatz haben (KAV).

 Auch in NÖ gibt es Pläne die Strahlentherapie bis 2020 um zwei Geräte auf insgesamt 8 aufzustocken (NÖN).

Outsourcing vs. Insourcing

Während die Burgenländische Krankenanstalten GmbH (KRAGES) aus Kosten- und Qualitätsgründen insourct, geht der Wiener KAV andere Wege. > ORF 

Die Patienten-Speisenversorgung, bisher aus eigenen Küchen, soll ausgegliedert werden. Trotz moderner Cook & Chill-Küchen in zwei KAV-Spitälern, welche die Versorgung auch für andere Standorte übernehmen könnten, geht die derzeitige Führung unter Generaldirektor Janßen, angeblich aus Kostengründen, diesen Weg. Massive Proteste der Gewerkschaft und Mitarbeiter sind angekündigt. Betroffen sind mehrere hundert MitarbeiterInnen. > Kurier       RH-Bericht      

Neuer Vorschlag für Primärversorgung

Die Regierung kommt der Ärztekammer mit einem neuen Gesetzesentwurf über die medizinische Primärversorgung (PHC) entgegen. Ärzten mit bestehendem Kassenvertrag wird bei der Besetzung neuer PHC-Einheiten Vorrang eingeräumt. Die Regierung fordert im Regierungsprogramm 2017/18 die Errichtung von zumindet 75 Primärversorgungszentren bis 2020. > ORF

St. Pölten: Abriss nach 40 Jahren

"Kliniken, die älter als vierzig Jahre sind, seien überholt", sagt der NÖ-Landesrat und „gerade bei Kliniken ist es so, dass nach 40 Jahren ein Neubau meist wirtschaftlicher ist, als eine Sanierung, weil sich alleine in der Frage der Elektrotechnik so viel verändert hat.“ Gleicher Meinung ist auch der kaufmännische Direktor des Klinikums St. Pölten, der ergänzt, dass es der Neubau ermögliche, Geld zu sparen. > ORF 

Sabine Oberhauser +

Österreich hat Abschied von der an Krebs verstorbenen Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser genommen. Bundespräsident Alexander Van der Bellen bezeichnete Sabine Oberhauser als Beispiel: „Sie hatte feste Wurzeln, klare Prinzipien. Sie hat enorm viel Kompetenz und Tatkraft gezeigt, und das Besondere war, dass sie das verbunden hat mit Humor und Selbstironie“. Die Bundeskonferenz der Krankenhausmanager Österreichs hat mit Sabine Oberhauser  eine Kämpferin für eine bessere Gesundheitsversorgung verloren.

ORF        Bundesministerium

Menschen und Mächte - ORF

„Warten, warten, warten – Patient Gesundheitswesen“
> Youtube   daraus  Gesundheitsausgaben pro EW/2014

zum Archiv
  • Burgenland

    Ing. Johann Nestlang

    Arbeitsgemeinschaft der Krankenhausmanager des Burgenlandes

  • Kärnten

    Mag. Walter Pansi

    Arbeitsgemeinschaft der Leiter öffentlicher Krankenanstalten Kärntens

  • Niederösterreich

    Mag.
    Franz Huber

    Arbeitsgemeinschaft der wirtschaftlichen Leiter der niederösterreischischen Landeskliniken

  • Oberösterreich

    Dipl. KH-Betriebswirt
    Hermann Ganhör, PMPH

    Vereinigung der Krankenhausdirektoren Oberösterreichs

  • Salzburg

    Mag. Gerald Heitzenberger

    Arbeitsgemeinschaft der Salzburger Krankenhausmanager

  • Steiermark

    Dipl. KH-Betriebswirt
    Walter Eder-Halbedl, MBA

    Vereinigung der Krankenhausdirektoren Steiermarks

  • Tirol

    Mag. Dr.Dr. Wolfgang Markl, MSc.

    Arbeitsgemeinschaft der Verwaltungsleiter öffentlicher Krankenanstalten Tirols

  • Vorarlberg

    Mag. Ing. Helmut Fornetran

    Arbeitsgemeinschaft der Verwaltungsdirektoren Vorarlberger Krankenhäuser

  • Wien

    Wilhelm Strmsek, OAR, MAS

    Arbeitsgemeinschaft der Krankenhausmanager Wiens

 

Logo2 

last update 21.3.2017

EVKD

 IHF

 

Hope

 BMh