Bundeskonferenz der Krankenhausmanager Österreichs


News



29.000 Menschen mit Covid-19 im Krankenstand

29.11.2023

Die Coronavirus-Infektionskurve geht steil nach oben, das Wiener AKH reagiert darauf mit der Einführung von Tests für Patientinnen und Patienten, die stationär aufgenommen werden. Auch im Corona-Abwassermonitoring hielt der im Juli begonnene Anstieg der SARS-CoV-2-Virusnachweise weiter an. In den Spitälern lagen in den vergangenen Wochen laut SARI-Dashboard gleichzeitig um die 1.500 Menschen mit Atemwegserkrankungen, davon rund 700 mit Covid-19.


So digital soll jetzt das Gesundheitswesen werden

29.11.2023

Vor dem Weg zum Arzt oder der Ärztin steht künftig eine Handy-App, über die auch die Gesundheitsakte ELGA erreicht werden kann. Die Anwendung soll ebenso Möglichkeiten bieten „mich anzuleiten in Ernährung und Bewegung“ und per Push-Funktion an Vorsorgeuntersuchungen erinnern, erläuterte Gesundheitsminister Johannes Rauch.


Finanzausgleich und Gesundheitsreform fix

22.11.2023

Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Ländern und Gemeinden haben am Dienstag im Bundeskanzleramt in Wien den Finanzausgleich unterzeichnet. Sowohl der Finanzausgleich als auch die damit verbundene Gesundheitsreform sollen am Mittwoch den Ministerrat passieren und noch am selben Tag im Nationalrat eingebracht werden. Der Beschluss im Parlament ist dann für den Dezember anvisiert.


MedUni: CBD ist bei Schmerzen nicht hilfreich

22.11.2023

Dem aus der Cannabispflanze gewonnenen Cannabidiol (CBD) wird bei vielen körperlichen Beschwerden ein positiver Effekt nachgesagt. Die MedUni Wien hat sich das Versprechen zur Schmerzlinderung nun in einer Studie genauer angesehen - und kommt zu keinem sonderlich positiven Ergebnis. (Foto Erin Stone, Pixabay)


Ärztekammer-Entmachtung bis Telemedizin: Das bringt die Gesundheitsreform

17.11.2023

Das Gesundheitsreformpaket, gegen das die Ärztekammer aktuell Sturm läuft und das noch heuer parallel zum Finanzausgleich beschlossen werden soll, bringt eine Fülle an Veränderungen. Laut dem Entwurf, der der APA vorliegt, soll den Ärzten tatsächlich viel Macht beim Abschluss von Gesamtverträgen oder beim Stellenplan genommen werden. Doch auch weitere Reformen sind vorgesehen, etwa was Arzneimittelverschreibungen, die Telemedizin und die Gesundheitsakte ELGA betrifft.


Die Spitalsentlassungsstatistik

13.10.2023

Die Spitalsentlassungsstatistik wird seit 1989 in elektronischer Form geführt und umfasst aufenthaltsbezogene, patient:innenbezogene und medizinische Meldedaten zu stationären Spitalsaufenthalten. Sie basiert auf der gesetzlich geregelten Diagnosen- und Leistungsdokumentation der Krankenhäuser (gemäß LKF-System – Leistungsorientierte Krankenanstalten-Finanzierung) und auf der Krankenanstaltenstatistik des Gesundheitsministeriums. Rechtliche Grundlage bildet das Bundesgesetz zur Dokumentation im Gesundheitswesen. Die Spitalsentlassungsstatistik bezieht sich auf einzelne Spitalsaufenthalte (fallbezogen) und umfasst Informationen zu Alter, Geschlecht und Wohnort der Patient:innen, zu Aufenthaltsdauer, Entlassungsart, Hauptdiagnose (ICD-10) und Verletzungsursache, Informationen zu den medizinischen Leistungen sowie zur Krankenanstalt (Standort, Versorgungssektor, entlassende Fachabteilung, Rechtsträger, Öffentlichkeitsrecht, Fondszugehörigkeit und Gemeinnützigkeit).


Budgetausschuss gab grünes Licht für 100 Kassenstellen

13.11.2023

Nach anhaltender Kritik am Bundes-Budgetentwurf aus Reihen der Ärztekammer und der ÖGK wurde nachträglich die Finanzierung von 100 Kassenstellen vom Budgetausschuss beschlossen. Neben diesen neuen ärztlichen Vertragsstellen in bestimmten Fachbereichen wie Allgemeinmedizin, Gynäkologie sowie Kinder- und Jugendheilkunde wurde im Gesundheitsbereich auch ein Startbonus von bis zu 100.000 Euro für schwer zu besetzende Kassenpraxen in Aussicht genommen. (Foto: Leonhard Niederwimmer, Pixabay)


Neues Penicillin-Werk in Kundl eröffnet

13.11.2023

Sandoz in Kundl will im Preiskampf mit China mit modernster Technologie und ressourcenschonender Produktion punkten. Denn in China kann Penicillin aufgrund geringerer Löhne und lockerer Umweltauflagen billiger produziert werden. Das neueröffnete Werk des Pharmakonzerns Sandoz möchte als letzter Ort in Europa, in dem Penicillin noch vom Wirkstoff bis zur fertigen Tablette erzeugt wird, mithalten.


Die neue Corona-Variante „Pirola“

7.11.2023

Die Mutation des Corona-Virus zu Pirola ist eine neu entdeckte Variante des Virus, die einige genetische Veränderungen aufweist. Es wird angenommen, dass diese Mutation zu einer erhöhten Übertragbarkeit führen kann. Spannend ist, dass sich offenbar auch die Symptome einer Infektion mit der neuen Variante verändern, so tagesschau.de. Die Uniklinik in Marburg hat auf die zunehmenden Erkältungs- und Corona-Fälle reagiert: Seit dieser Woche gilt dort wieder eine Maskenpflicht für Mitarbeiter und diejenigen Patienten, die Erkältungs- oder Covidsymptome haben. Panik ist dennoch nicht angebracht, beruhigen Experten.


Hersteller warnt vor Ozempic-Fälschungen

7.11.2023

Bei den bisher identifizierten Fälschungen handle es sich um Insulin-Pens, die mit gefälschten Etiketten versehen worden seien, so der Hersteller des Originals. Insulin wird zur Behandlung von Patienten mit Diabetes Mellitus (Zuckerkrankheit) verwendet, um hohe Blutzuckerspiegel zu senken. Gefälschte Pens seien an der Dosisanzeige und dem Dosiseinstellring zu erkennen, die sich von jenen der Originalprodukte unterscheiden.


Echt oder gefälscht: Arzneien per Smartphone prüfen

7.11.2023

Weltweit blüht der Markt für gefälschte Arzneimittel auf. Vor allem im Internet werden massenhaft unechte Medikamente vertrieben. Laut jüngsten Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation WHO ist jedes zehnte im Internet erworbene Arzneimittel eine Fälschung. Ein Test per Smartphone könnte die Antwort liefern. (Foto pixabay)


Kritik an Budgetplänen

30.10.2023

Der Bundes-Budgetentwurf erntete zahlreiche und berechtigte Kritik aus Reihen der Ärztekammer und der ÖGK. Das Fehlen der von der Regierung gesagten Ankündigungen über die „Stärkung der öffentlichen Gesundheit“ als auch, dass bis Jahresende 100 zusätzliche Kassenstellen geschaffen werden, ist „frustrierend“. Zum Thema Präventionsmedizin kritisiert Edgar Wutscher, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) und Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte: „Man hatte den Eindruck, dass die Politik sich zuletzt zur Vorsorgemedizin bekannt hat – wie passt das dann damit zusammen, dass von der ursprünglich angedachten Investition in die Prävention und Gesundheitsförderung für Jugendliche und junge Erwachsene kein Wort mehr zu vernehmen ist“. (Foto: Beatriz Miller, unsplash)


Aufregung um mehr Kompetenzen für Apotheken

25.10.2023

Nach knapp 40 Jahren soll das Apothekengesetz grundlegend reformiert werden. Der Gesetzesentwurf wurde vom Gesundheitsministerium in Begutachtung geschickt. Damit sollen Apotheken künftig mehr Kompetenzen erhalten. Sie dürfen Medikationsanalysen und einfache Gesundheitstests wie Blutdruckmessungen durchführen. Außerdem werden die Öffnungszeiten deutlich flexibilisiert. Die Ärztekammer läuft Sturm.


Deutsche Ärzte im KI-Chaos

25.11.2023

Anwendungsbeispiele für künstliche Intelligenz gibt es en masse, doch was kann sie wirklich leisten? Das fragen sich auch viele Ärzte. Deutschland (und uns in Österreich, Anm.) läuft die Zeit davon. Ein Artikel von Richard Hill, DocCheck-Team.


Gesundheitssystem: Schlechte Werte „nicht verwunderlich“

23.10.2023

Nicht verwunderlich seien die schlechten Umfragewerte zum heimischen Gesundheitssystem, so der Präsident der Ärztekammer OÖ, Peter Niedermoser. Nach einer aktuellen Spectra-Umfrage halten inzwischen 42 Prozent der Bevölkerung die Gesundheitsversorgung für mittelmäßig bis schlecht und 60 Prozent sehen dringenden Handlungsbedarf. (Foto von Lukas Blazek/Unsplash)


Erster Spitalsfall durch gefälschtes Ozempic

23.10.2023

Der Hype um das Diabetesmedikament Ozempic, das auch zur Gewichtsreduktion führt, zeigt auch in Österreich erste konkrete Schattenseiten: Ein Patient oder eine Patientin in Österreich muss nach der Anwendung einer Fälschung des Diabetesmittels in einem Krankenhaus behandelt werden. Darüber informierte das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) am Donnerstag. Außerdem sollen Fälschungen des Diabetes-Pens bereits Patientinnen und Patienten in Österreich erreicht haben. (Foto Originalverpackung)


Facharzt für Allgemeinmedizin kommt 2026

16.10.2023

Die Novelle des Ärztegesetzes zur Schaffung einer Facharztausbildung für Allgemeine- und Familienmedizin soll noch heuer im Nationalrat beschlossen werden. Gesundheitsminister Johannes Rauch ist davon überzeugt, dass sich dann noch mehr junge Medizinerinnen und Mediziner für diesen Beruf entscheiden werden.


LH Drexler kritisiert BM Rauch und ÖGK

16.10.2023

Unverständnis zeigt LH Christopher Drexler bei einer Diskussionsveranstaltung gegenüber BM Johannes Rauch, der immer „mit dem Zeigefinger" Reformen von den Ländern einfordere. Die Steiermark habe in den vergangenen Jahren mehr gemacht als die letzten Gesundheitsminister zusammen, so Drexler. Auch bei der zusammengeführten Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) vermisst er die versprochenen Effekte der Zusammenlegung.


Startschuss für Golser Spital

9.10.2023

Bei der künftigen Klinik Gols starten Land Burgenland und Gesundheit Burgenland die nächste Etappe: Die Gesundheit Burgenland wird noch heuer wie geplant die in Gols optionierten Grundstücke erwerben. Auch wenn der Verwaltungsgerichtshof im Flächenwidmungsverfahren der Gemeinde Gols noch zu entscheiden hat, sind alle Beteiligten zuversichtlich und bereiten die folgenden Schritte vor – etwa einen Architekturwettbewerb. Die Gesundheit Burgenland hat die detaillierte Zielplanung für die kommende Klinik finalisiert. Sie wird 163 Betten haben und rund 400 Menschen einen Arbeitsplatz bieten.